Wachsjacken für Damen - zeitlose Eleganz und verläßlicher Wetterschutz aus England

1 von 2
1 von 2

Wachsjacken Damen – Eleganz aus England

Die klassische Wachsjacke aus England ist zeitlos und elegant. Sie ist der perfekte Begleiter für die Tage in der freien Natur. Die Wachsjacken für Damen können dabei mit einer Vielzahl von Vorteilen überzeugen. Die mit viel Sorgfalt aufgetragene Wachschicht verwandelt eine hochwertige Baumwolljacke in einen echten Alleskönner. Ob Regen, Wind oder Schnee – mit einer Wachsjacke sind Outdooraktivitäten auch bei mittelmäßigen Wetterverhältnissen möglich. Dabei bringen die Wachsjacken für Damen ein wunderbares Gefühl von englischem Adel und unvergleichbarer Eleganz mit sich.

Aus welchem Material sind die Wachsjacken für Damen gefertigt?

Die gesamte Jacke besteht in der Regel aus 100 % Baumwolle. Es gibt aber auch einige Hersteller, die ein Baumwollmischgewebe nutzen. Die Jacken bestehen aus zwei Teilen – der warmen Innenjacke und der gewachsten Außenjacke. Die Außenjacke fühlt sich aufgrund der Wachsschicht nicht unbedingt wie ein normales Baumwollgewebe an. Das natürliche Gewebe der Wachsjacken für Damen sorgt für eine hohe Langlebigkeit und macht die Kleidung sehr robust – ideal für aufregende Abenteuer im Freien.

Wie wird eine Wachsjacke korrekt gepflegt und gereinigt?

Da die wasserdichte Jacke oft im Outdoorbereich zum Einsatz kommt, ist es nur schwer zu vermeiden, dass sie auch mal schmutzig wird. Leichte Flecken lassen sich mit einem feuchten Lappen abwischen. Dafür auf den Einsatz von warmen Wasser und Seife verzichten. Für groben Schmutz kann die Jacke auch in der Dusche gereinigt werden. Bleiben immer noch Rückstände auf der Wachsjacke, ist eine weiche Bürste die beste Wahl, diese zu entfernen. Nach dem Reinigen die Allwetterjacke unbedingt an der Luft und bei Raumtemperatur trocknen lassen. Darauf verzichten, externe Heizquellen zu nutzen: Diese schmelzen die wichtige Wachsschicht.

Es ist generell nicht zu empfehlen, diesen Kleidungsklassiker aus England in der Maschine zu waschen, obwohl es natürlich grundsätzlich möglich ist. Die dann abgewaschene Wachsschicht muss anschließend jedoch erneuert werden. Da dieser Vorgang recht aufwendig ist, lohnt es sich, die Jacke dafür an einen erfahrenen Reiniger zu geben. Hersteller wie Aigle oder Aviemore nehmen die Jacken ebenfalls für eine Generalüberholung an.

Wie wird eine Wachsjacke für Damen gewachst?

Ob mit oder ohne Wäsche in der Maschine: Nach langer und intensiver Nutzung benötigt die Wachsjacke eine neue Wachsschicht. Diese lässt sich mit den passenden Utensilien relativ leicht selber auftragen:

  • Stövchen
  • Spezialwachs
  • Schwamm oder Lappen

 

Das Wachs lässt sich im Fachhandel erhalten. Es ist ein besonders geschmeidiges Wachs, das auch nach dem Trocknen noch flexibel ist und keine Bruchstellen verursacht. Für das Auftragen des Wachses einen weichen Schwamm oder einen flusenfreien Lappen verwenden. Da das Vorhaben ein wenig Zeit in Anspruch nehmen kann, sollte ruhig ein Nachmittag dafür eingerechnet werden. So vermeidet man das Arbeiten unter Zeitdruck und ein eher unansehnliches Resultat.

Hinweis

Weist die wasserfeste Jacke nur an ein paar Stellen Risse auf, lassen diese sich auch einzeln behandeln. Es ist nicht notwendig, die gesamte Jacke neu zu wachsen. Auch dafür kann ein Profi aus der Reinigung durchaus die bessere Option sein – denn die gesamte Jacke wird aufgefrischt. Das Wachs wird mit dem Stövchen verflüssigt und gleichmäßig auf der Jacke verteilt. Anschließend die Jacke bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Sind nach dem Trocknen unebene Stellen zu sehen, diese mit einem Föhn behandeln. Die Wärme verteilt das Wachs gleichmäßig auf der Oberfläche, und die dicken Rückstande werden unsichtbar. Allerdings darauf verzichten, elektrische Wärmequellen für das Trocknen der Jacke zu nutzen. Dies beschädigt lediglich die Wachsoberfläche, und diese ist nicht weiterhin gegen Feuchtigkeit und Wind geschützt. Weniger aufwendig ist die Arbeit mit einem Wachsspray. Es lässt sich leicht auftragen und ist extrem effekftiv. Jede Art von Baumwollstoff wird sicher imprägniert. Die Damenjacke dafür vor der Behandlung an einem warmen Ort aufhängen. Die warmen Baumwollfasern nehmen das Wachs sehr gut auf. Es kann tief in den Stoff eindringen und eine hochwertige Schutzschicht formen. Das aufgetragene Wachs mit einer weichen Bürste in den Stoff einreiben – schon ist die Jacke wie neu. Das Wachsspray zwei bis drei Mal im Jahr anwenden, um die Jacke immer einsatbereit zu haben.

Wo kommen Wachsjacken für Damen zum Einsatz?

Wer an die wunderbaren Waldlandschaften in England denkt, der hat unweigerlich Damen in den schönen Wachsjacken von Aigle ode Aviemore vor Augen. Und dies nicht ohne Grund. Eine solche Outdoorjacke ist ein erstklassiger Begleiter zum Reiten, Angeln oder Wandern. Und da nicht nur in England das Wetter gern mit Regen und Wind überrascht, sind die wasserfesten Allwetterjacken eine gute Wahl für viele Outdooraktivitäten:

  • Jagen
  • Radfahren
  • Spazierengehen

 

In welcher Jahreszeit sind Wachsjacken besonders praktisch?

Die Jacken sind aus warmer Baumwolle gefertigt. Sie schützen also nicht nur vor Wind und Regen oder Schnee, sie halten auch warm. Dies macht sie zu einer guten Wahl an stürmischen Herbsttagen oder regnerischen Spätsommerabenden. Hinzu kommen die kalten Wintertage, die schon in den frühen Morgenstunden mit Schnee grüßen. Einige Modelle haben eine herausnehmbare Innenjacke. Diese sind für die lauen Frühlingstage erstklassig. Mit einer schönen Wachsjacke für Damen ist man ohne Frage auf jedes Wetter bestens vorbereitet.

Schnitte für Wachsjacken für Damen entdecken

Die Designer der hochwertigen Wachsjacken sind zumeist darauf bedacht, einen traditionellen Stil zu bewahren. Die leicht taillierten Damenjacken verzichten daher auf aufregende Schnitte, die zu weit von der Grundidee der traditionellen Mode aus England abweichen. Dennoch gibt es eine tolle Auswahl an Varianten der Wachsjacken:

  • Mantel oder Kurzjacke
  • Mit oder ohne Kragen
  • Bundjacken

 

So kann jede Dame eine Jacke finden, die nicht nur zum individuellen Stil passend ist, sondern auch für den bevorzugten Einsatz.

Größen und Farben für Wachsjacken

Die Angebote der bekannten Marken umfassen alle klassischen Damengrößen. Einige Anbieter haben auch Sondergrößen im Angebot: Sowohl Übergrößen, als auch sehr kleine Größen sind in den Sortimenten zu finden. Für die Farbauswahl verlassen sich die Designer auf beliebte Klassiker. Regenmantel und weitere Ausführungen der Jacke werden in Braun, Beige und Grün geführt. Es gibt darüber hinaus Modelle, die Muster wie die bekannten britischen Rauten zeigen.

Besondere Ausstattungsmerkmale der Wachsjacken

Einfache Ausführungen der Wachsjacken für Damen sind lediglich mit zwei großen Aufsatztaschen versehen. Andere integrieren Reißverschlusstaschen, Innentaschen oder spezielle Handytaschen. Auch Kapuzen, Gürtel oder ein Bund sind denkbar. Dies macht die Jacken zu einem wandlungsfähigen Kleidungsstück, das für jeden Geschmack etwas Passendes zu bieten hat.

Englische Wachsjacke für Damen – immer von bester Qualität

Die Investition in eine erstklassige Wachsjacke ist sehr lohnenswert. Denn die hochwertigen Materialien sorgen dafür, dass man viele Jahre Freude daran haben wird. Mit der richtigen Pflege ist die Jacke zu jeder Saison ein unverzichtbares Stück im Kleiderschrank. Die verwendete Wachsschicht macht die Jacke wasserdicht und undurchlässig für Wind. Dank Features wie Reißverschluss, doppelter Knopfleiste und verstellbarem Kragen, lässt sich das Kleidungsstück an jede Wetterlage anpassen.